Ausgewählter Artikel: Bauversicherungen

 

Sichern Sie sich für die Bauzeit des Eigenheims ab

Stiftung Warentest hat für ihre Zeitschrift Finanztest 5/2011 verschiedene Bauversicherungen getestet.

Stiftung Warentest empfiehlt:

  • eine Bauherrenhaftpflichtversicherung,
  • eine Bauleistungsversicherung und
  • eine Feuerrohbauversicherung.


Eine Bauherrenhaftpflichtversicherung ist eine Haftpflichtversicherung speziell für Bauherren. Schließen Sie die Bauherren-Haftpflichtversicherung bereits beim Grundstückskauf ab, wenn das Gebäude binnen 2 oder 3 Jahren fertig wird, ist das Grundstück schon vor Baubeginn versichert.
Die Haftpflichtversicherung für Bauherren, schützt diese vor Schadenersatzansprüchen, wenn Dritte auf der Baustelle zu Schaden kommen. Eine Baustelle bringt viele Gefahren mit sich, zum Beispiel könnte ein Kind in die ungesicherte Baugrube fallen, oder ein Passant wird durch herabfallende Bauteile getroffen etc. Wird ein Mensch verletzt, können die Schadenersatzansprüche gegen den Bauherren bis in die Millionenhöhe gehen. In einem Schadenfall kommt einiges zusammen: Die Arzt-, Krankenhaus- und Pflegekosten, Verdienstausfall, Schmerzensgeld und womöglich die lebenslange Rente für die Opfer oder Hinterbliebenen.
Der Beitrag für die Bauherrenhaftpflichtversicherung richtet sich immer nach der Höhe der Versicherungssumme. Im Test wurden 41 Tarife für eine Bauherrenhaftpflichtversicherung getestet.

Des weiteren empfiehlt es sich für die Bauzeit eine Bauleistungsversicherung abzuschließen. Die Bauleistungsversicherung ist eine Absicherung für das Eigenheim während der Bauzeit. Sie hilft beispielweise wenn ein Sturm das Mauerwerk einreißt, eine Überschwemmung die Bausubstanz beschädigt oder Diebe bereits eingebaute Türen oder Heizkörper mitnehmen. Häufig verfügen Bauherren über keine größeren Rücklagen um solche Schäden finanziell zu begleichen. Eine Bauleistungsversicherung würde hier helfen. Im Test wurden 21 Tarife für eine Bauleistungsversicherung getestet. Davon stehen 17 Tarife allen Personen offen, 4 Tarife sind auf bestimmte Personengruppen und Regionen beschränkt.

Eine wichtige Absicherung während der Bauzeit ist eine Feuerrohbauversicherung. Kommt es zu Schäden durch Brand, Blitzschlag oder Explosion, sind diese Schäden über eine Feuerrohbauversicherung gedeckt. Der Abschluss einer Feuerrohbauversicherung liegt nicht nur im Interesse des Bauherren, sondern auch in dem der Banken, die das Bauvorhaben finanzieren. Immer mehr Baufinanzierer verlangen eine Feuerrohbauversicherung bevor sie ein Darlehen gewähren. Bauherren können die Feuerrohbauversicherung gegen einen Extrabeitrag als Ergänzung zu einer Bauleistungsversicherung bekommen. Die Feuerrohbauversicherung endet gewöhnlich zum Ende der Bauzeit.
Anschließend empfiehlt es sich eine Wohngebäudeversicherung abzuschließen. Über eine Wohngebäudeversicherung sind Schäden durch Brand, Blitzschlag, Explosion, Leitungswasser, Sturm und Hagel versichert.

Bauherrenhaftpflichtversicherung

In der Zeitschrift Finanztest 05/2011 wurden 41 Tarife für eine Bauherrenhaftpflichtversicherung getestet. Davon stehen 32 Tarife allen Kunden offen, neun Tarife sind auf bestimmte Personengruppen oder Regionen beschränkt. Es werden nur Angebote dargestellt, die als Einzelversicherung abgeschlossen werden können und keinen generellen Selbstbehalt beinhalten. Der Beitrag wird vor Beginn der Versicherung fällig und gilt für die vereinbarte Bauzeit. Der Beitrag für die Bauherrenhaftpflichtversicherung wird anhand der Bausumme berechnet.

  • Die Bauherrenhaftpflichtversicherung der Concordia ist bereits ab einem Einmalbeitrag von 157 Euro für eine Bausumme von 250.000 Euro erhältlich.
  • Die Pauschale Versicherungssumme für Personen-, Sach-, und Vermögensschäden beträgt 3 Mio. Euro.
  • Die Befristung des Bauvorhabens beträgt 2 Jahre.

Bauleistungsversicherung

Für die Zeitschrift Finanztest 05/2011 wurden im Test 21 Tarife für eine Bauleistungsversicherung getestet. 17 Tarife stehen allen Personen offen, 4 Tarife sind auf bestimmte Personengruppen oder Regionen beschränkt. Im Test wurden nur Tarife berücksichtigt, die als Einzelversicherungen abschließbar sind.
Der Beitrag wird bei Beginn der Versicherung fällig und gilt für die gesamte vereinbarte Bauzeit.

  • Der Einmalbeitrag für die Bauleistungsversicherung der Axa(Basis) beträgt für eine Bausumme von 250.000 Euro 357 Euro.
  • Der Tarif der Axa Versicherung beinhaltet einen Selbstbehalt von 250 Euro.
  • Das Bauvorhaben ist auf 2 Jahre befristet.

Schnellzugriff
oder
oder
oder

Versicherungen